24. November 2014: Andreas Altmann – Verdammtes Land

Eine Reise durch Palästina

Andreas Altmann (c) Gunter Gluecklich

Andreas Altmann (c) Gunter Gluecklich

Andreas Altmann arbeitete als Privatchauffeur, Anlageberater, Buchclubvertreter, Parkwächter und Schauspieler, bevor er endlich das fand, was er wirklich machen wollte: die Welt bereisen und als Reporter darüber schreiben. Heute zählt er zu den bekanntesten deutschen Reiseautoren und wurde unter anderem mit dem Egon Erwin Kisch-Preis und dem Seume-Literaturpreis ausgezeichnet. Am Montag den 24. November liest Andreas Altmann im Rahmen der Veranstaltungsreihe Literatur deluxe im Würzburger Saalbau Luisengarten aus seinem aktuellen Buch. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30h .

Karten für die Lesung gibt es ab sofort in der Buchhandlung Hugendubel und in der Tourist Information im Falkenhaus, Tel: (0931) 37 23 98.

Hintergrundinfo:  Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina (Piper Verlag, März 2014)

Das »Heilige Land« – in Wirklichkeit ist es ein verdammtes Land, verdammt zum Unfrieden, zu Gewalt und Hoffnungslosigkeit. Aber, fragt Andreas Altmann, vielleicht ist es gerade deshalb verdammt, weil es Juden, Christen und Muslimen heilig sein muss?

Cover, Piper-Verlag

Cover, Piper-Verlag

Andreas Altmann spricht mit Juden, Muslimen, Christen, versucht zu verstehen, was sie bewegt und woher der Hass kommt, der die Palästinenser gleichzeitig zu Opfern der israelischen Politik und manchmal zu Tätern macht. Er bereist die Städte und Dörfer mit offenen Augen, rabiat neugierig, immer auf der Suche nach den besonderen Geschichten. Die ihm und uns den Schlüssel in die Hand geben zum Verständnis Palästinas. Und das gelingt ihm in spektakulären Bildern, Erlebnissen und Begegnungen, oft voller Brutalität, oft voller Poesie. Seine klaren und harten Beobachtungen, vor allem seine Schlussfolgerungen werden vielfach Widerspruch hervorrufen, weil der Autor sich von keiner vorgefassten Meinung, Ideologie – und schon gar nicht von einer Religion – den Blick verstellen lässt. Palästina ist eine offene Wunde in der Weltpolitik seit drei Generationen. Auch die große Reportage von Andreas Altmann wird sie nicht schließen können. Aber den Menschen nahe kommen, ihr Leben im Schatten der unheilvollen Geschichte und der dunklen Zukunft zu verstehen, das gelingt ihm meisterhaft.

Andreas Altmann, Jahrgang 1949, lebt in Paris. Sein autobiografisches Buch »Das Scheißleben« stand monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Nach seinem erfolgreichen  Reisebuch „Gebrauchsanweisung für die Welt“ (2012) erschien 2013 mit „Dies beschissen schöne Leben. Geschichten eines Davongekommenen“ die Fortsetzung seiner Kindheitsgeschichte.

Weiter zum Presse-Login (für alle Termine!)

————————- Anzeige mit externer Verlinkung ————————–
Bei www.hifi-parts.de [extern] erhalten Sie mehr als 900 Original- und Nachbaunadeln für Tonabnehmersysteme diverser Hersteller. Außerdem Kopfhörer-Modelle, Phonovorverstärker, Test-Schallplatten, Pflegemittel und Verbindungskabel.

Anzeige [extern] www.hifi-parts.de
————————- Anzeige mit externer Verlinkung ————————–


Dieser Beitrag wurde unter Termine abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.